Glasart

 

 

 

Für meinen Schmuck stelle ich persönlich an meinem Brenner qualitativ hochwertige Künstlerperlen aus Glas her. Unter den Rubriken "Glasart" und "Studio" können Sie dazu mehr erfahren. Im Laufe der Jahre habe ich bereits mehrere Kurse besucht, die von internationalen Glasperlenkünstlern durchgeführt wurden. Im April 2013 wurde eine kleine Auswahl meiner Werke im Buch "Glasss 3" veröffentlicht. Unter "Aktuelles" können Sie meine besuchten Kurse und die Bezugsquelle des Glasperlenbuches nachlesen.

 

           

Die Glasperlen

 

 

 

Gefertigt werden die Lampworkperlen an einem gasbetriebenen Perlenbrenner, mit einer Temperatur zwischen 1000°  und 2000° Grad Celsius.

                                             Drachen von 123gif.de Das ist wirklich richtig heiß!

In der Regel werden die Künstlerperlen in einem speziellen Kühlofen über Nacht schonend herabgekühlt und auf diese Weise dauerhaft gehärtet. Die für das Perlenwickeln verwendeten - meist handgezogenen - Glasstäbe besitzen alle den gleichen AK-Wert, d.h. sie müssen untereinander kompatibel sein, damit die Perlen dauerhaft äußeren Einflüssen standhalten können. Bei unterschiedlichem Ausdehnungskoeffizient würden die Gläser nicht miteinander verschmelzen und die Perle brechen. Hersteller der Glasstäbe sind z.B. so bekannte Glashäuser wie Moretti/Effetre, Lauscha oder Reichenbach. Es gibt die Gläser als Klarglas, Mattglas oder Spezialfarben (z.B. Reaktionsglas "Double Helix") mit Verlaufsfarben. Muster können auf ganz unterschiedliche Art und Weise hergestellt werden. Für "Sternenstaub" gibt es so genannte "Fritten", ganz kleine Bruchstücke (Glasstaub), in der die Perle während der Herstellung gewälzt wird. Für schmale Linien werden gerne Stringer benutzt, in die Länge gezogene Glasstangen.

 

Andere Materialien

Für ein individuelles Design verwende ich neben den handgefertigten Glasperlen noch folgende Materialien:

- Silberdraht, Perlkappen, Ketten, Ohrhaken, Verschlüsse etc. aus 925er Silber (vor allem bei Ohrringen achte ich aufgrund von möglichen Allergien stets auf die Verwendung reinsten Silbers; beachten Sie aber bitte, dass auch 925er Silber Allergien auslösen kann)

 - Ketten, Anhänger, Spacer (Zwischenteile) aus 999-Silber aus Fairem Handel - keine Massenware, handgefertigte Schmuckteile aus reinstem Silber; Shiana ist Mitglied der Fair Trade Federation und unterstützt thailändische Kunsthandwerker (siehe Shiana in den Links)

 

- Balisilber oder Tibetsilber (Legierung aus Silber und Kupfer mit einem Silberanteil von 250 oder höher) und Metallperlen (teilweise mit Wachskern)

           

- Tschechische Glasperlen, Glasschliffperlen, Rocailles u.ä.

           

 - Edelstein- und Steinperlen wie z.B. Türkis, Opal, Achat, Tigerauge, Bergkristall, Hämatit, Amethyst, Howlith, Onyx usw.

- Glasperlen mit Silberblatteinschluss, Süßwasserperlen, Wachsperlen

           

 

 - Cloisonneperlen, Muschelperlen, Perlmutt

           

- Holz- und Knochenperlen

- chinesische Lackperlen 

- Fädelmaterial wie Perlseide (ummantelt), Lederband, Samtband, Seidenband (handgefärbt), Chiffonband etc.

- Wechselschmuck wie Beadpen, Brieföffner, Ringe, Anhänger etc.

usw.

Techniken

Für die Herstellung der Schmuckstücke benutze ich Techniken, die ich bei anderen Perlenkünstlerinnen und bei einem Silberschmied erlernt und anschließend in jahrelanger Übung verfeinert habe. Zusätzliche Anregungen hole ich mir regelmäßig aus Büchern, Museumsbesuchen, dem Internet oder von Perlenfreunden.

Mögliche Techniken sind z.B. Biegearbeiten aus Silberdraht, Fädeln auf Perlseide etc., Silberschmiedearbeiten, Knot- und Knüpftechniken der Kelten oder das Arbeiten mit Wechselschmuck.